Elisabethmedaille für Martin Logsch

Zeitungsbericht der Gelnhäuser Neue Zeitung vom 14. Juni 2022

Eine besondere Ehrung gab es für den Vorsitzenden des Kirchenvorstandes der evangelischen Kirchengemeinde Bieber Martin Logsch beim Abschiedsgottesdienst von Pfarrerin Sabine Ruf. Logsch wurde mit der Elisabeth-Medaille, der zweithöchsten Auszeichnung in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck ausgezeichnet. Pfarrerin Sabine Ruf hielt die Laudatio.

„Eine Pfarrerin kann ihre Arbeit nicht alleine machen. Ich bin sehr dankbar allen, die mich immer unterstützt haben. Die Musik gemacht haben, andere den Blumenschmuck, die Küsterinnen sorgen für viele Einzelheiten. Die Kirche wird sauber und dann gibt es den Kirchenvorstand. Die Menschen, die mit mir zusammen die Gemeinde geleitet haben. Manche für eine begrenzte Zeit, andere über die 30 Jahre die ich hier war. Nur einer war tatsächlich schon im Kirchenvorstand, als ich hierher kam und heute immer 

noch, seit 27 Jahren als stellvertretender Vorsitzender im Kirchenvorstand, Martin Logsch. Lieber Martin, du bist in dieses Amt hineingewachsen. Du engagierst dich in so vielen Bereichen der Gemeindearbeit. Immer wenn es ums Bauen geht, ganz praktisch und bei den Beratungen und Anträgen. Du arbeitest seit vielen Jahren im Konfirmandenunterricht mit, bist zu ungezählten Konfirmandenseminaren mitgefahren, du bist in der Kreissynode und du versuchst, in den Ausschüssen des Kirchenvorstandes möglichst präsent zu sein. Es macht dir Freude, in den Gottesdiensten mitzuwirken. Du hast Dich zum Lektor ausbilden lassen. Außerdem arbeitest du in unserem Gemeindebrief Friedensbrücke mit und schreibst immer wieder interessante Artikel über die Baueinsätze in der Laurentiuskirche. Du bist der Vorsitzende des Förderkreises Laurentia und engagierst Dich für die Geflüchteten aus der Ukraine. Kann sein, dass ich noch etwas vergessen habe. Das wichtigste für mich war, dass wir immer vertrauensvoll zusammenarbeiten konnten. Du hast mich manchmal genervt und ich dich auch. Wir haben selten Meinungsverschiedenheiten gehabt, aber wir haben sie immer ausräumen 

können. Du bist immer eine Stütze für mich gewesen. Danke. Heute, bei meinem letzten Gottesdienst, wird dir die Elisabethmedaille der Landeskirche verliehen. Herr Dekan Hammann hat gemeint, dass ich die passenden Worte dazu sagen soll, aber er hat mir auch erzählt, was er gesagt hat, als er nach seiner Beurteilung gefragt wurde, dass Dir diese Auszeichnung verliehen werden soll. Er sagte, „wenn es jemand gibt, für den diese Medaille erfunden wurde, dann ist es Martin Logsch!“  Das finden wir, glaube ich, alle! Ich weiß, dass du das alles nicht tust, um gelobt zu werden, auch nicht für mich. Du tust es, weil es dir wichtig ist, weil du siehst, dass deine Fähigkeiten gebraucht werden und aus deinem Glauben heraus. In Anerkennung der langjährigen unterschiedlichsten Tätigkeiten in der evangelischen Kirchengemeinde Bieber wird dir die Elisabethmedaille verliehen“, schloss Pfarrerin Ruf die Laudatio und Dekan Wilhelm Hamman überreichte anschließend unter dem Applaus der Gottesdienstbesucher die verdiente Auszeichnung.

Dekan Wilhelm Hammann und Pfarrerin i.R. Sabine Ruf überreichen Lektor Martin Logsch die Elisabeth-Medaille der evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck für sein jahrzehntelanges Engagement in der Kirchengemeinde und darüber hinaus

Was Sie auch interessieren könnte:

Ökumenisches Friedenslicht

Ökumenisches Friedenslicht

"Thema: 'Auf der Suche nach Frieden" | Friedenslicht aus Bethlehem am Donnerstag, 14. Dezember 2023 um 18:00 Uhr Ein...

Gottesdienst am Buß- und Bettag

Gottesdienst am Buß- und Bettag

Am Mittwoch, 22. November um 18:00 Uhr Information der Evangelischen Kirchengemeinde Bieber Besinnung, kritische...

Kirchenkino am 15. November

Kirchenkino am 15. November

"Die Lutherin" – Kirchenkino der Evangelischen Kirchengemeinde Bieber Am 15. November um 20:00 Uhr im Haus des...